Über mich

Jeder Mensch gestaltet irgendwie die Kultur um sich herum mit. Warum also nicht aktiv werden und das Thema in die richtigen Bahnen lenken?!

Meine Reise als Kulturschaffender begann mit dem Beginn meiner frühen Adoleszenz. Kaum 18 hatte ich die große Ehre, mit dem ehemaligen Keyboarder der Band „The Prodigy“, Leeroy Thornhill, im „Achterdeck“ eine Technoparty zu veranstalten. Da er allerdings nur Party machen wollte und ich keine Ahnung hatte, wie man ein Event vernünftigt organisiert, kamen statt erhofften 500 Personen nur knapp 100. Das Ergebnis prägte mich lange: 10.000€ Schulden. Das kommende Jahr arbeitete ich diese im Messebau wieder ab und entschied: „Kulturevents bleiben; die Orga muss anders laufen!“

2008. Der Träger „Neue Arbeit Chemnitz“ betreibt einen „Bücherbus“, der Kindern in sozial schwachen Stadtteilen Literatur näher bringen wollte. Doch das Vorhaben stand aufgrund mangelndem öffentlichen Interesse vor dem Aus. Also organisierte ich einige Sprayer und bat mein Netzwerk um Hilfe. – Mit Erfolg: den Bücherbus gibt es heute noch… nur in anderen Farben.

Mein Antrieb von damals ist der gleiche, der mich auch heute motiviert: Ich möchte mein Umfeld entwickeln, um es zu befähigen, wettbewerbsfähig zu sein. Ich sehe zum Beispiel das Potenzial der Stadt Chemnitz und habe den Antrieb, dieses zu emporzubringen. Zudem glaube ich, dass jeder Mensch ein besonderes Talent besitzt; und meines besteht darin, Events zu erschaffen und zu organisieren.

Engagement

Hier finden Sie vier Herzensprojekte, für die ich mich nachhaltig einsetze:

Tension Events
Chemnitzer Bürgerfest HERZSCHLAG

KULTURWERKSTATT Chemnitz e.V.
SKJF der Stadt Chemnitz
Bandbüro Chemnitz